Fernwärme: Klauseln zur Preisanpassung

Mit dem Fernwärmepreissystem 2014 passen die Stadtwerke Kiel die Preise jährlich an die Kosten- und Marktentwicklung an. Die Klauseln zur Preisanpassung, die Bestandteile des Wärmeliefervertrages sind, geben die Preisberechnung detailliert vor. Hier erklären wir, was in den Klauseln steht, woher die Werte stammen und wie die Berechnung funktioniert. Alle Daten sind gültig vom 1. Januar bis 31. Dezember 2021.

 

Leistungspreis (LP)

Die Anpassung des LP ist abhängig von der Entwicklung der Lohn- und Investitionskosten in Deutschland. Das bildet die Formel wie folgt ab:

LP = LP0 * (0,45 * I/I0 + 0,55 * L/L0)

 

  • Legende

    LP0 = Ausgangs-Leistungspreis (Basiswert)
     

    ZoneJahrespreis pro kW
    für die ersten 50 kW (0-50 kW)93,01 €/kW/Jahr (netto)
    für die weiteren 50 kW (51-100 kW)57,62 €/kW/Jahr (netto)
    für die weiteren 200 kW (101-300 kW)46,77 €/kW/Jahr (netto)
    für jedes weitere kW ab 301 kW35,18 €/kW/Jahr (netto)

     


    I = Index der Erzeugerpreise gewerblicher Produkte (Inlandsabsatz) (2015 = 100) = 105,5

     

    Grundlage der Berechnung des LP in Bezug auf den Index „I“ ist das arithmetische Mittel der Indexwerte der Monate Oktober des vorvorherigen Jahres bis September des vorherigen Jahres.

    Statistisches Bundesamt, Fachserie 17, Reihe 2, lfd. Nr. 3, Erzeugnisse der Investitionsgüterproduzenten
    Laden Sie auf dieser Seite den als PDF hinterlegten „Index der Erzeugerpreise“ herunter. Hier finden Sie auf Seite 4 die Werte für die Investitionsgüter.


    I0 = Basiswert des Index „I“ der Erzeugnisse der Investitionsgüterproduzenten (2015 = 100) = 102,7


    L = Index der tariflichen Monatsverdienste ohne Sonderzahlungen im produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich, Deutschland, Wirtschaftszweig Energieversorgung (2015 = 100) = 110,9

    Grundlage der Berechnung des LP in Bezug auf den Index „L“ ist das arithmetische Mittel der veröffentlichten Quartalswerte des vierten Quartals des Vorvorjahres und der ersten drei Quartale des Vorjahres.

    Statistisches Bundesamt, Fachserie 16, Reihe 4.3, Abschnitt 2.1, laufendes Kennzeichen D
    Laden Sie auf dieser Seite den als Excel-Datei hinterlegten „Index der Tarifverdienste und Arbeitszeiten“ herunter. Den Index finden Sie unter dem Reiter „3.1.1_D-Mon Vj“ in Spalte U.


    L0 = Basiswert des Index „L“ der tariflichen Monatsverdienste (2015 = 100) = 104,9

Arbeitspreis (AP)

Der AP wird zu Beginn eines jeden Jahres neu berechnet. Die hierfür genutzte Formel bildet einerseits die Erdgaskosten ab, andererseits spiegelt sie Entwicklungen am Wärmemarkt, anhand des Auf- oder Abstiegs des Wärmepreisindex, wieder. Die Formel lautet:

AP = AP0 * (0,25 + 0,45 * G/G0 + 0,30 * WPI/WPI0)

  • Legende

    AP0 = Ausgangsarbeitspreis (Basiswert) = 3,604 ct/kWh (netto) = 36,04 €/MWh (netto)


    G = Gaspreis gemäß powernext = 14,66 €/MWh

    Grundlage für die jährliche Neuberechnung des Preises „G“ sind die von der powernext veröffentlichten Settlementpreise, aus denen der arithmetische Mittelwert des 1. Handelstages der Monate Oktober des Vorvorjahres bis September des Vorjahres gebildet wird.

    powernext, PEGAS, Terminmarkt, Produkt „PEGAS Futures Market GASPOOL (GPL) mit Lieferung im folgenden Kalenderjahr“, Settlement Preis

    Die powernext (ein Unternehmen der EEX-Gruppe) veröffentlicht unter All contracts, Settlementprices on Seasons and Calendars, GPL die Erdgaspreise im Verlauf für das folgende Kalenderjahr. Es werden jedoch lediglich 45 Wochentage bzw. die entsprechenden Handelstage abgebildet. Wir bitten um Verständnis, dass die Einzelwerte bis auf weiteres nicht einsehbar sind.

    In der hier verlinkten PDF-Datei haben wir die Monatswerte für das Kalenderjahr 2021 zur Verfügung gestellt.


    G0 = Basiswert des Gaspreises „G“ gemäß powernext = 18,81 €/MWh


    WPI = Wärmepreisindex (Fernwärme, einschließlich Umlage) (2015 = 100) = 96,3

    Grundlage für die jährliche Neuberechnung des Arbeitspreises ist beim Index „WPI“ das arithmetische Mittel der monatlich veröffentlichten Indexwerte der Monate Oktober des Vorvorjahres bis September des Vorjahres.

    Statistisches Bundesamt, Verbraucherpreisindex: Deutschland, Monate, Klassifikation der Verwendungszwecke des Individualkonsums, Sonderposition, (CC13-77). Klicken Sie weiter auf der linken Seite im Menü auf Tabellen / Verbraucherpreisindex / Wärmepreisindex / Werte. Hier sind die Monatswerte aufgeführt.


    WPI0 = Basiswert des Wärmepreisindex (Fernwärme, einschließlich Umlage) (2015 = 100) = 91,7

Weitere Informationen

Weitere detaillierte Informationen finden Sie in der Preisvereinbarung, die auch Bestandteil des Wärmeliefervertrages ist.

PREISVEREINBARUNG

Persönlicher Ansprechpartner

Servicenummer

Wir sind von Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr für Sie erreichbar.

0431 9879 3000

Aus dem Ausland:
+49 431 9879 3000

 

Kontaktformular

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um uns eine Nachricht zu senden:

Kontaktformular

Störung melden

Kundenzentren

Bitte beachten Sie unsere Hygieneregeln und buchen Sie im Voraus einen Termin!

 

Kundenzentrum Kiel
Holstenstraße 66
24103 Kiel

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag8 bis 16 Uhr
Mittwoch, Freitag8 bis 13 Uhr
Donnerstag8 bis 18 Uhr

 

Kundenzentrum Preetz
Lange Brückstraße 16
24211 Preetz

Öffnungszeiten

Dienstag8 bis 13 Uhr
14 bis 16 Uhr
Mittwoch, Freitag8 bis 13 Uhr

Störung melden

24/7 Entstörungsdienst

Strom:
0431 594 2769

Gas und Wasser:
0431 594 2795

Fernwärme:
0431 594 3001

Nicht für Kundenanfragen. Zur Bearbeitung Ihrer Störungsmeldung erheben wir personenbezogene Daten von Ihnen. Über den Umgang mit diesen Daten informieren wir Sie hier.