Stadtwerke Kiel AG
Engagement

Wir geben gern zurück, was wir von den Menschen der Region bekommen: Vertrauen und Stärke.

Kieler Spendenparlament

Von Kielern für Kieler: Die lokale Spenden-Plattform

Das Kieler Spendenparlament bietet allen Bürgern und Bürgerinnen eine lokale Plattform, die soziales und wirtschaftliches Engagement zusammenfasst.

Von Kielern für Kieler will das Spendenparlament unter dem Motto »Lokal. Sozial. Vereint.« dazu beitragen, die Lebensbedingungen hilfsbedürftiger Mitbürger und Mitbürgerinnen in unserer Stadt zu verbessern, unabhängig von deren Herkunft, Geschlecht, Religion oder Nationalität.

Auf ehrenamtlicher Basis sammeln die engagierten Parlamentarier Spenden und unterstützen Projekte, die sozial benachteiligten Menschen helfen. Als gemeinnütziger, unabhängiger Verein fördert das Kieler Spendenparlament Initiativen und Projekte, die mildtätige Zwecke verfolgen.

Im Kieler Spendenparlament versammeln sich verantwortungsvolle Menschen aus der Region und stimmen öffentlich im Ratssaal der Stadt und somit transparent und gerecht über die Vergabe aller eingehenden Spenden ab. Jeder interessierte Bürger aus der Region kann für einen Jahresbeitrag von mindestens 60 Euro Parlamentsmitglied werden.

Die Stadtwerke Kiel unterstützen das Kieler Spendenparlament jährlich mit 10.000 Euro.

www.kieler-spendenparlament.de


»Das Kieler Spendenparlament ist für uns eine optimale Institution, um nachhaltig für andere Gutes zu tun. Denn mit der einen Spende unterstützen wir zahlreiche soziale Projekte.«

Frank Meier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Kiel AG

Spendepartner-Siegel

Vom 12. November 2018 an präsentierte sich das Kieler Spendenparlament auf allen digitalen Plakatflächen in der Landeshauptstadt. Für drei Wochen rief Oberbürgermeister Ulf Kämpfer auf, beim Spendenparlament mitzumachen. Frank Meier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Kiel AG und Vorstandsmitglied des Spendenparlaments, freuten sich, dass Iris Petersen, Ströer Deutsche Städte Medien GmbH, die Flächen kostenlos zur Verfügung stellte.

Auf digitalen Plakatflächen ruft Oberbürgermeister und Präsidiumsmitglied Ulf Kämpfer auf, beim Spendenparlament mitzumachen. Frank Meier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Kiel AG und Vorstandsmitglied des Spendenparlaments, freut sich, dass Iris Petersen, Ströer Deutsche Städte Medien GmbH, die Flächen kostenlos zur Verfügung stellt.