Strom- und Gaszähler finden: So einfach geht's

Sie suchen die Zählernummer Ihres Strom- und Gaszählers? Mit diesen Infos kommen Sie schnell ans Ziel.

Je nachdem, welcher Art Ihr Wechsel zu uns ist, gibt es unterschiedliche Wege zur Zählernummer:
 

Sie ziehen um

Wenn Sie einen Umzug in eine neue Mietwohnung planen – oder bereits hinter sich haben – dann finden Sie die Zählernummern am schnellsten im Übergabeprotokoll, das Ihnen der Verwalter oder Eigentümer bei der Schlüsselübergabe übergeben hat. Liegt Ihnen (noch) kein Übergabeprotokoll vor, dann bleibt Ihr Verwalter oder Eigentümer Ihr erster Ansprechpartner. Oder wie gut ist Ihr Draht zum Vormieter? Wenn Sie sich gut verstehen, könnte er vielleicht direkt weiterhelfen.
 

Sie wechseln den Versorger

Dann nehmen Sie sich am besten die letzte Rechnung Ihres Vorversorgers zur Hand. Hier ist auf jeden Fall die Zählernummer für Strom oder Gas aufgeführt. Übrigens finden Sie dort auch die sogenannte Marktlokationsnummer. Die können Sie statt der Zählernummer ebenfalls verwenden.
Ihnen liegen keinerlei Unterlagen Ihres Versorgers vor? Dann wäre der nächste Schritt ein kurzer Gang durchs Haus. Gas- und Stromzähler finden sich manchmal in der Wohnung, aber meistens im Keller und hier eventuell als Zähler Ihrer Wohnung markiert. Stromzähler finden Sie manchmal auch im Flur auf Ihrer Etage. Wie die unterschiedlichen Zähler aussehen, erläutern wir weiter unten. Wenn das nicht zum Ziel führt: Bitte einmal den Vermieter oder Verwalter anrufen.
 

Sie wechseln das Produkt

In diesem Fall finden Sie Ihre Zählernummer dort, wo Sie wahrscheinlich auch Ihre Kundennummer für die Bestellung gefunden haben: Auf der letzten Rechnung der Stadtwerke Kiel. Ihre Unterlagen befinden sich in weiter Ferne? Dann hilft ein Anruf bei unserem Kundenservice. Noch ein Tipp für die Zukunft: Erledigen Sie Ihren nächsten Produktwechsel über Ihr Online-Konto. Da werden Sie weder nach Ihrer Kundennummer noch nach irgendeiner Zählernummer gefragt. Das ist noch einfacher.

 

Wie sieht Ihr Strom- oder Gaszähler aus?

Hier haben wir die in Kiel verbauten Strom- und Gaszähler anschaulich zusammengefasst. Auch in anderen Netzgebieten sehen die Zähler oft ganz ähnlich aus.

  • Ferraris - Eintarifzähler (konventioneller Zähler)
  • Ferraris-Doppeltarifzähler HT/NT
  • Moderne Messeinrichtung - Eintarifzähler

    Der abzulesende Zählerstand wird unter 1.8.0 in kWh angezeigt.
    Die Zählernummer ist unter dem Barcode ersichtlich.

  • Moderne Messeinrichtung - Doppeltarifzähler

    Die abzulesenden Zählerstände werden unter 1.8.1 und 1.8.2 in kWh angezeigt. Die Anzeige wechselt automatisch.

    Die Zählernummer ist unter dem Barcode ersichtlich.

    Die abzulesenden Zählerstände werden unter 1.8.1 und 1.8.2 in kWh angezeigt. Die Anzeige wechselt automatisch.

    Die Zählernummer ist unter dem Barcode ersichtlich.

  • Gaszähler

Nächster Schritt: Zähler ablesen

Sie wissen jetzt, wo Ihr Zähler hängt? Sehr gut! Denn schon bald – zum Zeitpunkt Ihres Einzuges oder Lieferantenwechsels – werden Sie nach einem aktuellen Zählerstand gefragt. Und: Am einfachsten geben Sie Ihre Zählerstände dann im Online-Konto ab. Einloggen – eintippen – abschicken. Das ist unser bester Tipp für Sie.

Kontakt

Servicenummer

Wir sind von Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr für Sie erreichbar.

0431 9879 3000

Aus dem Ausland:
+49 431 9879 3000

 

Kontaktformular

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um uns eine Nachricht zu senden:

E-Mail schreiben

 

Störung melden

Energiezentren

Bitte beachten Sie, dass unsere Energiezentren in Kiel und Preetz aufgrund der aktuellen Entwicklungen bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

 

Energiezentrum Kiel
Holstenstraße 66
24103 Kiel

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag8 bis 16 Uhr
Mittwoch, Freitag8 bis 13 Uhr
Donnerstag8 bis 18 Uhr

 

Energiezentrum Preetz
Lange Brückstraße 16
24211 Preetz

Öffnungszeiten

Dienstag8 bis 13 Uhr
14 bis 16 Uhr
Mittwoch, Freitag8 bis 13 Uhr

 

Terminvergabe

Fragen & Antworten

Strom
Grund- und Ersatzversorgung
Steuern und Abgaben
Kieler Strommix

 

Erdgas
Grund- und Ersatzversorgung

 

Zum FAQ-Bereich