24. Oktober 2019

Schaltzentrale für Kiels Fernwärme ins Küstenkraftwerk umgezogen

Das Küstenkraftwerk der Stadtwerke Kiel befindet sich derzeit in der heißen Phase der Inbetriebsetzung. Bald sichert es die Strom- und Wärmeversorgung für Kiel. Einen weiteren Baustein zur Inbetriebnahme setzt der Energieversorger bereits jetzt: Den Umzug der Fernwärme-Leitwarte aus der Humboldtstraße auf das Gelände des Gasmotorenheizkraftwerks.

„Ab sofort koordinieren die Mitarbeiter vom Ostufer aus unsere Erzeugungseinheiten für die Kieler Fernwärme. Im Schichtbetrieb gewährleisten wir, dass rund um die Uhr die Versorgung sichergestellt ist“, erläutert Dr. Jörg Teupen, Vorstand Technik und Personal der Stadtwerke Kiel AG.

Für die Fernwärmeversorgung stehen den Kieler Stadtwerken aktuell das Heizkraftwerk in der Humboldtstraße, die Heizwerke Nord, West, Ost sowie das Müllheizkraftwerk zur Verfügung. Der Wärmespeicher und der Elektrodenkessel des Küstenkraftwerks sind schon einsatzfähig und können bei Bedarf unterstützen. All diese Anlagen steuern die Mitarbeiter jetzt zentral in der neuen Leitwarte im Küstenkraftwerk.

„Demnächst starten wir mit dem Probebetrieb unseres Küstenkraftwerks. Wir gehen aktuell davon aus, dass wir zum Ende des Jahres den kommerziellen Betrieb aufnehmen können“, gewährt Teupen einen Ausblick.

Kontakt

Kostenfreie Servicenummer

Wir sind von Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr für Sie erreichbar.

0800 247 1 247

Aus dem Ausland:
+49 431 594-01

 

Kontaktformular

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um uns eine Nachricht zu senden:

E-Mail schreiben

 

Störung melden

Energiezentren

Energiezentrum Kiel
Holstenstraße 66-68
24103 Kiel

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag8 bis 16 Uhr
Mittwoch, Freitag8 bis 13 Uhr
Donnerstag8 bis 18 Uhr

 

Energiezentrum Preetz
Lange Brückstraße 16
24211 Preetz

Öffnungszeiten

Dienstag8 bis 13 Uhr
14 bis 16 Uhr
Mittwoch, Freitag8 bis 13 Uhr

 

Terminvergabe