18. Februar 2021

Elektro-Fuhrpark der Stadtwerke Kiel reduziert CO2-Emissionen um 37 Tonnen

Die Stadtwerke Kiel stellen ihren PKW-Fuhrpark kontinuierlich auf Elektromobilität um. Aktuell besteht die E-Flotte aus 43 Autos. Somit liegt der Anteil der elektrisch betriebenen Fahrzeuge bei über 50 Prozent. In den kommenden Jahren soll der komplette PKW-Fuhrpark e-mobil unterwegs sein. Doch bereits jetzt ist die Umstellung erfolgreich: So fuhren die E-Autos im vergangenen Jahr über 250.000 Kilometer und sparten im Vergleich zu konventionell betriebenen Autos insgesamt 37 Tonnen CO2 ein.

„Wir verstehen uns als Treiber der E-Mobilität in der Region und gehen durch die sukzessive Umstellung auf E-Autos mit gutem Beispiel voran. Und dass diese alltagstauglich sind, beweist die tägliche Nutzung sowie die über 250.000 gefahrenen Kilometer im Jahr 2020“, zeigt sich Frank Meier, Vorstandsvorsitzender der Stadtwerke Kiel AG, begeistert.

Für die Stadtwerke Kiel spielt der Klimaschutz und die Nachhaltigkeit eine große Rolle in ihrer Unternehmenspolitik. Fokus ist dabei, die CO2-Emissionen in Kiel und Umgebung zu reduzieren. Mit der Inbetriebnahme des Küstenkraftwerks sinkt der Kohlendioxid-Ausstoß gegenüber dem kohlebetriebenen Vorgängerkraftwerk um rund 70 Prozent.

Auch die Umstellung des gesamten Fuhrparks trägt zu einem saubereren Klima in der Region bei. Die maßgebliche Reduktion der CO2-Emissionen ist einer der zentralen Gründe, weshalb E-Fahrzeuge aus klimaschützender Sicht überzeugen. Sie minimieren den Ausstoß von Treibhausgasen, da rein elektrisch betriebene Fahrzeuge selbst keinen eigenen CO2-Ausstoß verursachen.

„Damit auch im privaten Bereich die Entscheidung für ein E-Auto leichter fällt, haben wir schon über 100 Ladepunkte in der Region errichtet. Hiermit erleichtern wir das Zwischenladen im städtischen Bereich“, so Meier weiter.

Darüber hinaus erleichtert der Energieversorger mit seinem Förderservice den Umstieg auf die Elektromobilität. Auf www.stromfahrer.sh/foerdermittel bieten die Stadtwerke Kiel nicht nur eine Fördergeld-Suche, sondern übernehmen bei Bedarf auch die gesamte Antragsstellung für die passenden Fördermittel.

Kontakt

Servicenummer

Wir sind von Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr für Sie erreichbar.

0431 9879 3000

Aus dem Ausland:
+49 431 9879 3000

 

Kontaktformular

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um uns eine Nachricht zu senden:

E-Mail schreiben

 

Störung melden

Energiezentren

Bitte beachten Sie, dass unsere Energiezentren in Kiel und Preetz aufgrund der aktuellen Entwicklungen bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

 

Energiezentrum Kiel
Holstenstraße 66
24103 Kiel

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag8 bis 16 Uhr
Mittwoch, Freitag8 bis 13 Uhr
Donnerstag8 bis 18 Uhr

 

Energiezentrum Preetz
Lange Brückstraße 16
24211 Preetz

Öffnungszeiten

Dienstag8 bis 13 Uhr
14 bis 16 Uhr
Mittwoch, Freitag8 bis 13 Uhr

 

Terminvergabe

Fragen & Antworten

Strom
Grund- und Ersatzversorgung
Steuern und Abgaben
Kieler Strommix

 

Erdgas
Grund- und Ersatzversorgung

 

Zum FAQ-Bereich