Trainees (m/w/d)

Trainee Wirtschaftswissenschaften (m/w/d)

  • Anforderungen
    • Sehr gut abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium
    • Erste Praxiserfahrung durch Berufsausbildung oder aussagekräftige Praktika, gern im energiewirtschaftlichen Umfeld
    • Zahlenaffinität und ausgeprägte analytische Fähigkeit
    • Hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, unternehmerisches Denken sowie Sicherheit im Auftreten
    • Selbstständige Arbeitsweise
  • Dauer

    In dem 18-monatigen Trainee-Programm lernen Sie unser Unternehmen kennen und erhalten zusätzlich Seminare über Fach- und Methodenkompetenzen.

  • Inhalte

    Nach einer Einführungsphase haben Sie die Möglichkeit aller 3-4 Monate verschiedenste kaufmännische Bereiche des Unternehmens kennenzulernen.  

    Der Einsatz könnte z.B. in unserem Finanz- und Rechnungswesen erfolgen, mit den Gebieten Cashmanagement/Liquiditätsabwicklung, Anlagenbuchhaltung, Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung. Hier lernen Sie u. a. die Bilanz-, Gewinn- und Verlustrechnung, die Erstellung von Lageberichten sowie die Darstellung der finanziellen Unternehmenssituation kennen. 

    Ein weiterer Einsatz könnte im Unternehmenscontrolling stattfinden, bei dem Sie u. a. bei der Erstellung der Managementberichte und Reportings, der Projekt- und Investitionsbewertungen sowie der inhaltlichen und fachlichen Pflege von SAP-R3-Controllinganwendungen und der Quartalsabschlüsse mitwirken könnten.

    Im Vertrieb könnte ein Einsatz im Vertriebsmanagement sowie im Portfolio- und Liefermanagement erfolgen. Im Portfolio- und Liefermanagement erhalten Sie u. a. Einblicke in die Einsatzplanung von Kraftwerken und Anlagen der Wärmeversorgung und unterstützen bei der Entwicklung von Modellen zur Bewertung unserer Anlagen und Vertriebsprodukte. Im Vertriebscontrolling beschäftigen Sie sich mit Wirtschaftlichkeitsanalysen, Deckungsbeitragsberechnungen sowie dem Forderungsmanagement und der Betreuung der Vertriebssysteme.

    Darüber hinaus bestehen Einsatzmöglichkeiten in der SWKiel Netz GmbH, um dort Einblicke in die Netzwirtschaft, IT- und Datenmanagement sowie kaufmännische Steuerung zu bekommen. Die Abteilung IT- und Datenmanagement beschäftigt sich zum einen mit dem Messwesen, welches sich mit der Durchführung des Messstellenbetriebes und von Messdienstleistungen für konventionelle und intelligente Zähler für die Sparten Strom, Gas, Wasser und Fernwärme beschäftigt. Und zum anderen mit dem IT-Management, welches sich mit der Durchführung von IT-Projekten, Überprüfung von IT-Prozessen und der Betreuung aller Netzsysteme (bis auf GIS und Leitsystem) kümmert. Der Bereich kaufmännische Steuerung der Netz GmbH beschäftigt sich mit der Analyse der SWKiel Netz-Werteflüsse + Prozesse. Der Buchungen, Bestellungen und Abrechnungen der Investitions- und Instandhaltungs-aufträge sowie der Hausanschluss- und Dienstleistungsaufträge.

    Begleitet werden Ihre 18 Monate als Trainee mit der Teilnahme am Förderprogramm der Stadtwerke Kiel AG. Dieses umfasst u.a. Workshops zu Themen wie Kommunikationstraining, erste Führungselemente und Persönlichkeitsentwicklung. Eine Potenzialanalyse und ein Assessmentcenter runden das Programm ab und zeigen mögliche Karrierewege für die einzelnen Teilnehmer/innen auf. 

    Neben der Betreuung und dem regelmäßigen Feedback durch die Personalentwicklung fördern wir gleichzeitig den Ausbau eines internen Netzwerkes. 

  • Praxisbericht
    Sabrina Strunk:

    "Das Traineeprogramm bei den Stadtwerken Kiel mit dem Schwerpunkt Controlling ist die ideale Möglichkeit, verschiedene Tätigkeitsbereiche eines Controllers kennenzulernen. Zudem konnte ich als Trainee die Unternehmensstruktur durch die regelmäßigen Abteilungswechsel kennenlernen. Dies ist bei meiner derzeitigen Tätigkeit im Vertriebscontrolling insbesondere bei der abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit sehr von Vorteil.

    Meine erste Station innerhalb des Traineeprogramms war das operative Vertriebscontrolling. Dort konnte ich im Rahmen der vier-monatigen Einsatzphase zum einen die regelmäßigen Aufgaben kennenlernen und daran mitwirken. Darüber hinaus wurde mir aber auch die Verantwortung für eigene Teilbereiche wie beispielsweise für den Aufbau einer produktspezifischen Deckungsbeitragsrechnung übertragen und ich durfte mich an verschiedenen abteilungsübergreifenden Projekten beteiligen. Während der nächsten Phase war ich im zentralen Geschäftsfeldcontrolling eingesetzt. In dieser Zeit fand eine Automatisierung der Planungsprozesse in einer neu eingeführten Software sowie parallel die operative Planungsphase statt. Durch die Mitarbeit in diesem Projekt lernte ich die Planungsprozesse verschiedener Unternehmensbereiche kennen.

    Anschließend hatte ich zwei kürzere Einsatzphasen im Rechnungswesen und im Netzcontrolling. Auch hier setzten sich die Zeiten aus Einblicken in die Abteilungsprozesse auf der einen und aus der Übernahme eigenverantwortlicher Aufgaben auf der anderen Seite zusammen. Beispielsweise durfte ich ein automatisiertes Formular für Rückstellungen im Rechnungswesen konzipieren und umsetzen. Nach einem erneuten Einsatz im Vertriebscontrolling konnte ich die letzten sechs Monate frei gestalten. So bot sich mir die Möglichkeit, die Preiskalkulation für die Privatkundenprodukte Strom und Gas in der neu eingeführten Planungssoftware zu automatisierten, und ein Teilprojekt in der nächsten Projektphase der Softwareeinführung im zentralen Geschäftsfeldcontrolling als Teilprojektleiterin zu übernehmen.

    Zusätzlich durfte ich als Trainee am betriebsinternen Nachwuchsförderprogramm teilnehmen. Dort lag der Fokus vor allem auf der Weiterentwicklung der Soft Skills mit internen und externen Trainern in einer interdisziplinären Gruppe.

    Heute arbeite ich als Vertriebscontrollerin bei der Stadtwerke Kiel AG und bin infolge meiner vielfältigen Erfahrungen während der Traineezeit auch für die Automatisierung von vertrieblichen Anforderungen in der Planungssoftware verantwortlich. So haben die Erfahrungen, die ich als Trainee sammeln konnte, nicht nur den Weg für meine berufliche Zukunft bei den Stadtwerken Kiel geebnet. Insbesondere bei den abteilungsübergreifenden Aufgaben ist mir das aufgebaute, unternehmensweite Netzwerk sehr von Vorteil. Daher empfehle ich jedem den Unternehmenseinstieg mit dem Traineeprogramm."

  • Bewerbung

    Die aktuelle Trainee-Ausschreibung finden Sie unter unseren Stellenangeboten.

    Stellenangebote

    Für weitere Informationen und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Kontakt

Trainee Elektrotechnik/ Maschinenbau/ Wirtschaftsingenieurwesen (m/w/d)

  • Anforderungen
    • Gut abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium
    • Idealerweise erste Praxiserfahrung durch Berufsausbildung oder fachspezifische Praktika, gern im energiewirtschaftlichen Umfeld
    • Sicherer Umgang mit MS Office
    • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Sicherheit im Auftreten und ein hohes Maß an Teamfähigkeit
    • Unternehmerisches Denken und eine selbstständige Arbeitsweise
    • Ständige Lernbereitschaft gepaart mit der Begeisterung für neue Ideen
    • Eigeninitiative
  • Dauer

    In dem 18-monatigen Trainee-Programm lernen Sie zunächst unser Unternehmen sowie Fach- und Methodenkompetenzen kennen.

  • Inhalte

    Nach einer Einführungsphase könnten Sie unter anderem folgende Abteilungen durchlaufen:

    Die technische Erzeugung, die Netzwirtschaft, das Asset Management, Planung/ Bau Netze, Betrieb/ Instandhaltung und Schnittstellenbereiche. Die Aufgabenschwerpunkte werden individuell auf Ihre Kompetenzen zugeschnitten und wechseln aller 2-3 Monate.

  • Praxisbericht
    Maschinenbau
    Christian Baak, Planungsingenieur (ehemaliger Trainee):

    "Kurz vor Ende meines Masterstudiums kam das Thema Berufseinstieg in den Fokus und ich habe mich intensiv mit möglichen Optionen befasst. Da bei den meisten Direkteinstiegsstellen die künftigen Tätigkeiten schon sehr eingeschränkt waren, entschied ich mich für ein Traineeprogramm, um zunächst ein Unternehmen kennen zu lernen und wichtige Kontakte zu knüpfen.

    Los ging es in meinem Traineeprogramm im Bereich der technischen Erzeugung. Dort waren meine Aufgaben eine Berechnung des Druckverlustes im Heizkraftwerk Humboldtstraße durchzuführen sowie die Wärmebelastung zu analysieren.

    Nach der Technischen Erzeugung ging es für mich in das Asset-Management der Netze, wo ich mich zunächst mit der Auswertung der Thermografiebefliegung (Leckageortung Fernwärmenetz) befasste. Daran anknüpfend wurde meine Einsatzzeit in dieser Abteilung verlängert, da ich einen Wärmeatlas der Stadt Kiel entwickeln sollte, in dem man jedes Wohngebäude der Stadt visuell mit seinem Wärmebedarf darstellen kann. Parallel zu diesem Einsatz startete dann auch das Nachwuchsförderprogramm in dem man Kontakte zu vielen anderen jungen Kollegen aufbauen und durch die Seminare und Analysen viel Neues lernen kann.

    Vom Management der Netze ging es im handwerklichen Bereich weiter, sodass ich hier direkt lernen konnte, wie im Management getroffene Maßnahmen und Entscheidungen umgesetzt werden. Besonders viel Spaß gemacht hat mir hier die Zeit im Wasserwerk und im Entstördienst, aber auch in den Bereichen Fernwärmenetz, Stromnetz, Gasnetz, Kaverne und Telekommunikation hatte ich spannende Einsätze.

    Bevor das Traineeprogramm in die Schlussphase ging, war ich bei den Betriebsingenieuren vom Wasserwerk im Einsatz. Der Plan: Die visuelle Darstellung des Wärmeatlas umzubauen und zur Darstellung von Leckage-Häufungen im Wassernetz über die verschiedenen Jahre zu nutzen, um eine Grundlage und Empfehlungen für eine mögliche Rohrnetzspülung zu schaffen. Da bereits zum Ende meiner Traineezeit feststand, dass ich zukünftig als Planungsingenieur im Bereich Prozessleittechnik und Prozessautomatisierung eingesetzt würde, hospitierte ich abschließend noch in einigen kaufmännischen Arbeitsgruppen mit denen ich in meiner späteren Tätigkeit zusammenarbeiten sollte.

    Eine wertvolle Erfahrung als Trainee war für mich, dass mir Aufgaben übertragen wurden aus denen sich nicht nur für das Unternehmen relevante Ergebnisse, sondern auch weiterführende Tätigkeiten für mich persönlich ergaben.

    Aus meiner Analyse der Leckage-Häufungen im Wassernetz und den daraus folgenden Empfehlungen wurde beispielsweise 2017 eine Rohrnetzspülung in Mettenhof umgesetzt. Auch die Tatsache, dass ich während meines Traineeprogramms das Unternehmen und die verschiedenen Abteilungen kennen lernen konnte, hat für mich in meiner jetzigen Position viele Vorteile. Insbesondere die vielen Kontakte zu den Kollegen und das Wissen um ihre Aufgabenbereiche sind für mich immer wieder hilfreich."

    Wirtschaftsingenieurwesen
    Daniel Hofer, Grundsatzplaner Gas/Wasser (ehemaliger Trainee):

    "Nach meinem dualen Studium in einem großen Energieversorgungsunternehmen, wollte ich meinen Horizont erweitern und mich neu orientieren. Aufgrund der langen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Kiel, bewarb ich mich deshalb direkt für das Traineeprogramm.

    Der ideale Einstieg in das neue Unternehmen sollte das Traineeprogramm sein. Obwohl ich die Branche kannte und fachlich gut ausgebildet wurde, habe ich festgestellt wie unterschiedlich Unternehmen sein können. Man findet andere Unternehmenskulturen und ungeschriebene Gesetze vor, die man erst kennen lernen muss.

    Das Traineeprogramm hat im Asset-Management der Erzeugung begonnen. Dort durfte ich ein umfangreiches Projekt bearbeiten, welches sich mit der zukünftigen Fernwärme-versorgung eines Inselnetzes beschäftigte. Danach ging es ins Asset-Management des Gasnetzes. Neben der Inbetriebnahme einer Biogaseinspeiseanlage, kamen verschiedene kleinere Projekte auf mich zu.

    Als nächstes stand der technische Service auf dem Plan. Neben der Planung einiger Sonderhausanschlüsse sollte eine umfassende Planung für den Neubau einer Gasdruckregelanlage durchgeführt werden. Es war das erste Projekt in Richtung Grundsatzplanung und wurde in Zusammenarbeit mit anderen Bereichen wie dem Netzbetrieb und dem Asset-Management erfolgreich umgesetzt.

    Der letzte große Block des Trainee-Programmes war die Grundlage für meine zukünftige Stelle als Grundsatzplaner. Neben der Einarbeitung in ein Konzernprojekt wurde mir die Möglichkeit geboten intensive Einblicke zu gewinnen. Mit Hospitationen und kurzen Aufenthalten bei wichtigen Schnittstellen wurde das Traineeprogramm abgerundet. Parallel zum Traineeprogramm lief das Nachwuchsförderprogramm. Mit unterschiedlichen Seminaren wurden auch die Soft-Skills weiterentwickelt und das Netzwerk durch eine bunte Teilnehmergruppe stark erweitert. Heute arbeite ich bei der SWKiel Netz GmbH als Grundsatzplaner für die Gas- und Wassernetze. Hier kann ich meine gesammelten Erfahrungen einbringen und profitiere jeden Tag von dem Netzwerk, welches ich mir als Trainee aufbauen konnte. Das Traineeprogramm kann ich jedem als Einstieg in das Unternehmen empfehlen."

  • Bewerbung

    Die aktuelle Trainee-Ausschreibung finden Sie unter unseren Stellenangeboten.

    Stellenangebote

    Für weitere Informationen und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Kontakt

Praktika

Fachpraktikum

  • Anforderungen

    Voraussetzung ist die Immatrikulation an einer Hochschule.

    Außerdem erwarten wir von Ihnen Teamfähigkeit sowie eine offene Persönlichkeit.

    Für das Studium vorgeschriebene Pflichtpraktika und ebenfalls freiwillige Fachpraktika können bei uns durchgeführt werden.

  • Dauer

    Die Dauer eines Fachpraktikums beträgt in der Regel drei bis sechs Monate.

    Bei Bedarf kann im Anschluss nach Absprache ebenfalls eine Abschlussarbeit angefertigt werden.

    Je mehr Zeit Sie sich für Ihr Praktikum nehmen, desto besser können wir Sie in unsere Arbeitsprozesse einbinden.

  • Inhalte

    Als Praktikant werden Sie bei uns direkt in das laufende Tagesgeschäft einbezogen. Dabei berücksichtigen wir Ihre persönlichen Interessen und Fähigkeiten.

    Wir betrauen unsere Praktikanten mit anspruchsvollen Aufgaben, dazu gehört auch selbstständige Projektarbeit. Selbstverständlich erhalten Sie während des Praktikums eine angemessene Vergütung.

  • Praxisbericht
    Praktikum im Bereich 'Kaufmännisches Controlling'
    Lydia Kurberg:

    "Um während meines Studiums schon erste Praxiserfahrungen zu sammeln, habe ich mich dazu entschieden in meinen Semesterferien ein Praktikum bei der Stadtwerke Kiel AG zu absolvieren. Die quantitativen Module an der Uni haben mir oft am meisten Spaß gemacht, daher war für mich klar, ich möchte viel mit Zahlen zu tun haben. Also bewarb ich mich für ein Praktikum im Controlling, wo ich dann speziell im Portfoliomanagement eingesetzt wurde.

    In den ersten drei Wochen haben sich jeweils die einzelnen Fachbereiche inklusive ihrer Tätigkeiten sowie deren Verbindung zu den anderen Fachbereichen und Abteilungen vorgestellt. Des Weiteren bekam ich eine ausführliche Einführung in das Unternehmen, was sehr hilfreich war, um die gesamte Abteilung und auch die Kollegen kennen zu lernen.

    Schon von Anfang an wurde ich in das Team integriert und zu allen Besprechungen mitgenommen, ebenso zum jährlichen Teamevent. Meine Betreuer haben mich von Beginn an mit fachlichen Aufgaben versorgt, die mit der Zeit komplexer wurden, sodass ich den Aufgabenbereich des Controllers Stück für Stück besser kennen lernen konnte und so vieles gelernt habe. Bei Fragen konnte ich immer auf meine Betreuer zugehen. Da - kurz bevor ich mein Praktikum angefangen habe - ein neues Projekt angelaufen war, hatte ich die Möglichkeit einen Teil der Entwicklungsphase mitzuerleben, was meine Tätigkeit noch abwechslungsreicher gestaltet hat.

    Das Praktikum war sehr kurzweilig und ich kann jedem Interessierten empfehlen, sich bei der Stadtwerke Kiel AG zu bewerben. Ich habe vieles während der zehn Wochen gelernt und einen ersten Einblick in das Aufgabenfeld eines Controllers erhalten. Positiv überrascht hat mich, wie vielseitig die Stadtwerke Kiel aufgebaut sind und wie umfangreich die einzelnen Bereiche sind. Dies machte das tägliche Arbeiten sehr interessant und spannend."

  • Bewerbung
    Willkommen an Bord!

    Am besten nehmen Sie gleich online über unsere Stellenangebote Kontakt mit uns auf. Falls Sie dort kein aktuelles Stellenangebot für ein Fachpraktikum finden, können Sie sich auch gerne initiativ bewerben. Wir freuen uns auf Sie.

    Stellenangebote

    Für Ihre Online-Bewerbung benötigen Sie folgende Unterlagen in digitaler Form:
    • Bewerbungsanschreiben unter Angabe des gewünschten Bereichs sowie des frühestmöglichen Eintrittstermins
    • Tabellarischer Lebenslauf
    • Zeugniskopien (Abschlusszeugnisse, aktuelle Leistungsübersicht des Studiums, evtl. vorhandene Arbeitszeugnisse)
    • Folgende Dateitypen können Sie uns senden: pdf, rtf, doc oder jpg

Technisches Grundpraktikum

  • Anforderungen

    Die Absolvierung des Grundpraktikums erfolgt vor bzw. gegebenenfalls während des Studiums.

    Voraussetzung ist die Immatrikulation an einer Hochschule sowie die vorgeschriebene Absolvierung des technischen Grundpraktikums in der Prüfungsordnung des Studiengangs.

  • Dauer

    Die Dauer eines technischen Grundpraktikums beträgt in der Regel 3-12 Wochen.

  • Inhalte

    Bei uns bekommen Sie die Möglichkeit, das für das ingenieurwissenschaftliche Studium notwendige metall- oder elektrotechnische Grundpraktikum durchzuführen.

    Sie werden durch unsere erfahrenen Ausbildungsmeister gezielt vorbereitet und finden in unserer Ausbildungswerkstatt sehr gute Lernbedingungen vor.

  • Bewerbung
    Willkommen an Bord!

    Bewerben Sie sich am besten gleich online für Ihr technisches Grundpraktikum. Wir freuen uns auf Sie!

    Bewerben

    Für Ihre Online-Bewerbung benötigen Sie folgende Unterlagen in digitaler Form:
    • Bewerbungsanschreiben unter Angabe des gewünschten Bereichs sowie des frühestmöglichen Eintrittstermins
    • Tabellarischer Lebenslauf
    • Zeugniskopien (Abschlusszeugnisse, aktuelle Leistungsübersicht des Studiums, evtl. vorhandene Arbeitszeugnisse)
    • Kopie der Prüfungsordnung, in der das Praktikum vorgeschrieben wird
    • Folgende Dateitypen können Sie uns senden: pdf, rtf, doc oder jpg

Schülerpraktikum

  • Anforderungen

    Wir ermöglichen interessierten Schülern (m/w/d) Praktika im kaufmännischen oder im gewerblich-technischen Bereich. Du solltest einen guten Notendurchschnitt in Mathematik, Deutsch und Wirtschaft bzw. Physik und Technik mitbringen.

  • Dauer

    Die Dauer eines Praktikums legt in der Regel deine Schule fest.

    Du kannst allerdings auch ein freiwilliges Praktikum während deiner Ferien oder ein Langzeit-Praktikum bei uns absolvieren. Nenne uns hierfür bitte den jeweiligen Zeitraum und wir versuchen, dir ein abwechslungsreiches Praktikum zu ermöglichen.

    -Jedes Praktikum ist so individuell wie der Mensch, der es absolviert-

  • Inhalte

    Im Rahmen eines Praktikums bieten wir dir die Möglichkeit, Einblicke in die Arbeitswelt zu erlangen. Dabei kannst du zwischen einem Praktikum im kaufmännischen oder im technischen Bereich wählen.

    So bekommst du die Chance, den beruflichen Alltag eines regionalen und innovativen Energieversorgungsunternehmens hautnah mitzuerleben. Neben Informationen zu den Abläufen, lernst du hierbei auch deine eigenen Fähigkeiten besser kennen.

  • Praxisbericht
    Marvin Bechtel:

    Während des zweiwöchigen Praktikums jeweils eine Woche im Competence-Center des Personalmanagements und im Marketing eingesetzt.


    „Im Allgemeinen war das Wirtschaftspraktikum bei der Stadtwerke Kiel AG sehr positiv.

    Ich war während des zweiwöchigen Praktikums jeweils eine Woche im Competence-Center des Personalmanagements und im Marketing eingesetzt. Im Personalmanagement habe ich Einblicke in die Personalauswahl erhalten und durfte Altersstatistiken erstellen und aktualisieren. Im Marketing habe ich bei der Entwicklung einer Anzeige zur Firmenkundenakquise geholfen, Bilder bearbeitet, bei der Vorbereitung einer Kundenveranstaltung unterstützt sowie bei der Preisrecherche und Wettbewerbsbeobachtung mitgewirkt.

    Ich wurde stets gut betreut und für Fragen war immer Zeit, was die Bearbeitung des anstehenden Praktikumsberichts erheblich erleichterte. Außerdem erhielt ich viele Einblicke in aktuelle Themen.

    Durch Erfahrungsaustausch mit meinen Mitschülern wird deutlich, wie professionell das Praktikum bei der Stadtwerke Kiel ablaufen ist und wie wichtig es dem Unternehmen ist, dass ihre Praktikanten gut betreut werden.

    Allgemein kann man sagen, dass man mit dem nötigen Interesse viel lernen kann und ein interessantes Praktikum erleben darf.“

    Frode Ott

    Während des zweiwöchigen Schülerpraktikums in den Ausbildungswerkstätten Metall und Elektro und im Bereich Erzeugung der Stadtwerke Kiel AG eingesetzt.

    Interessante Auffälligkeiten

    Es gab ein paar Dinge, die mir bei den Stadtwerken während der Praktikumszeit aufgefallen sind. Zunächst einmal sah ich, dass die Stadtwerke viel darin investieren, junge und engagierte Menschen in ihren Betrieb zu holen. Dieses beginnt bei den Sport- und Jugendprojekten wie dem Camp 24/7. Schon dort versuchen die Stadtwerke bei jungen Leuten Eindruck zu hinterlassen.

    Ein weiterer Fakt dafür ist, dass, wie ich in meiner ersten Woche mitbekam, die Stadtwerke interessante und vielseitige Ausbildungen anbieten, die sehr auf junge Menschen abgestimmt sind. In einem Gespräch mit dem Leiter der Ausbildungen, Jörg Homfeldt, erfuhr ich, dass das Problem sei, dass junge Menschen und Jugendliche sich nicht mehr für die Herkunft ihres Stromes und Wassers interessieren und die Stadtwerke so unbeachtet bleiben, sodass in einigen Jahren eine Art „Mitarbeiterdürre“ droht.

    Als zweiter Punkt fiel mir auf, dass die Stadtwerke auch in ihren Ressourcen in die Zukunft setzen. Jeder weiß, dass Erdgas und Öl endlich sind und ich bekam zu sehen, wie intensiv bei dem Betrieb schon geforscht wird, wie zum Beispiel durch die Biogasanlage oder auch durch den Test verschiedener Elektromotoren. Allerdings braucht man auch für diese Weiterentwicklung neue, junge und motivierte Leute.

    Als Endresultat würde ich sagen , dass die interessanteste Auffälligkeit ist, dass die Stadtwerke eindeutig darauf streben, ein Betrieb der Zukunft zu sein.

    Eigene Reflexion

    Meine ohnehin schon positiven Erwartungen wurden von dem Betriebspraktikum übertroffen. Als erstes etwas zu meiner Mitarbeit: Ich bin jeden Morgen positiv eingestellt und motiviert losgefahren. Vor Ort oder an welchem Arbeitsplatz ich auch immer war, habe ich das gemacht und eingehalten, was mir gesagt wurde. Ebenfalls habe ich immer versucht, mich mit den Leuten zu unterhalten und interessante Dinge über den Betrieb und dessen Arbeit zu erfahren, aber auch um einfach Menschen aus dem Berufsleben kennen zu lernen.

    Allgemein war das Praktikum von den Stadtwerken sehr gut gestaltet. Ich habe in der ersten Woche die Auszubildenden begleitet und in der zweiten Woche bei Außenarbeiten im Kreis Kiel geholfen. So bekam ich viel Abwechslung und die verschiedensten Arbeitsgebiete zu sehen. In der Zeit fand ich auch heraus, dass die Stadtwerke wirklich viele verschiedene Angebote für Arbeit, Ausbildung und sogar für berufliche Karriere haben. Diese ganzen Informationen und Einblicke haben die Stadtwerke tatsächlich sehr interessant für mich gemacht. Am meisten Interesse empfand ich für die Ausbildung zum Industriemechaniker und ich überlege tatsächlich, nach der Schule in so eine Art von Ausbildung zu gehen. Egal aber, ob ich nun später in das Berufsfeld gehe oder nicht, die Betriebspraktikumszeit war für mich hoch interessant und spannend und ich gehe mit einem positiven Eindruck von den Stadtwerken und vom Berufsleben weiter.“

  • Bewerbung
    Wilkommen an Board!

    Bewirb dich am besten gleich online für Dein Schülerpraktikum. Deine Bewerbung sollte möglichst drei Monate vor Beginn des Praktikums bei uns eingehen. Wir freuen uns auf Dich!

    Bewerben

    Bewirb Dich für ein Schülerpraktikum bei den Stadtwerken Kiel möglichst drei Monate vor Beginn per E-Mail oder per Post.

    Deine Bewerbung sollte bestehen aus:

    • Deinem Anschreiben: Welchen Bereich möchtest Du kennenlernen und in welchem Zeitraum soll Dein Praktikum erfolgen?
    • Deinem tabellarischen Lebenslauf
    • Deinem letzten Schulzeugnis in Kopie und
    • einer Bestätigung der Schule über die Durchführung des Praktikums
    Lilo Halbach
    Recruiting Auszubildende

    Stadtwerke Kiel AG
    Uhlenkrog 32
    24113 Kiel

Studentenjobs

Werkstudenten & studentische Hilfskräfte (m/w/d)

  • Anforderungen

    Voraussetzung für die Beschäftigung als studentische Hilfskraft ist die Immatrikulation an einer Hochschule. Idealerweise haben Sie bereits ein Praktikum bei uns absolviert bzw. erste Berufserfahrungen in einem anderen Betrieb sammeln können. Außerdem erwarten wir von Ihnen Teamfähigkeit sowie eine offene Persönlichkeit.

  • Dauer

    Die Dauer der Anstellung variiert je nach Einsatzgebiet. Längstens jedoch bis zum Ende Ihres Studiums.

    Die vertraglich geregelte Arbeitszeit liegt zwischen 10 und 20 Stunden pro Woche und wird selbstverständlich in Absprache mit Ihnen und der jeweiligen Abteilung gestaltet.

  • Inhalte

    Als Werkstudent bzw. studentische Hilfskraft können Sie in vielen Bereichen bei den Stadtwerken Kiel tätig sein.

    Dabei werden Sie überwiegend in kleineren Projekten und im Tagesgeschäft eingesetzt. So erhalten Sie Einblicke in interessante Aufgaben. Durch Ihre Vorbildung bringen Sie die nötigen Kenntnisse mit, um selbstständig Aufgaben zu bearbeiten.

    Ein attraktives Arbeitsumfeld ist für uns ebenso selbstverständlich, wie eine attraktive Vergütung.

  • Bewerbung
    Willkommen an Bord!

    Am besten nehmen Sie gleich online über unsere Stellenangebote Kontakt mit uns auf. Falls Sie dort kein aktuelles Stellenangebot für ein Fachpraktikum finden, können Sie sich auch gerne initiativ bewerben. Wir freuen uns auf Sie.

    Stellenangebote

    Für Ihre Online-Bewerbung benötigen Sie folgende Unterlagen in digitaler Form:
    • Bewerbungsanschreiben unter Angabe des gewünschten Bereichs sowie des frühestmöglichen Eintrittstermins
    • Tabellarischer Lebenslauf
    • Zeugniskopien (Abschlusszeugnisse, aktuelle Leistungsübersicht des Studiums, evtl. vorhandene Arbeitszeugnisse)
    • Folgende Dateitypen können Sie uns senden: pdf, rtf, doc oder jpg

Abschlussarbeiten

  • Anforderungen

    Idealerweise haben Sie bereits ein Praktikum in unserem Unternehmen absolviert. Außerdem erwarten wir von Ihnen Teamfähigkeit sowie eine offene Persönlichkeit.

  • Dauer

    Die Dauer richtet sich nach der in Ihrer Prüfungsordnung vorgegebenen Bearbeitungsdauer für Ihre Abschlussarbeit.

  • Inhalte

    In unserem Unternehmen bieten sich für Abschlussarbeiten, wie z.B. eine Bachelor- oder Master-Thesis, vielfältige Möglichkeiten. Wenn Sie eine solche Arbeit bei uns verfassen möchten, schlagen Sie uns gern ein Thema vor.

  • Bewerbung
    Willkommen an Bord!

    Am besten nehmen Sie gleich online über unsere Stellenangebote Kontakt mit uns auf. Falls Sie dort kein aktuelles Stellenangebot für ein Fachpraktikum finden, können Sie sich auch gerne initiativ bewerben. Wir freuen uns auf Sie.

    Stellenangebote

    Für Ihre Online-Bewerbung benötigen Sie folgende Unterlagen in digitaler Form:
    • Bewerbungsanschreiben unter Angabe des gewünschten Bereichs bzw. Vorschlag eines Themas, sowie des frühestmöglichen Starttermins
    • Tabellarischer Lebenslauf
    • Zeugniskopien (Abschlusszeugnisse, aktuelle Leistungsübersicht des Studiums, evtl. vorhandene Arbeitszeugnisse)
    • Folgende Dateitypen können Sie uns senden: pdf, rtf, doc oder jpg

Kontakt

Kostenfreie Servicenummer

Wir sind von Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr für Sie erreichbar.

0800 247 1 247

Aus dem Ausland:
+49 431 594-01

 

Kontaktformular

Nutzen Sie unser Kontaktformular, um uns eine Nachricht zu senden:

E-Mail schreiben

 

Störung melden

Energiezentren

Energiezentrum Kiel
Holstenstraße 66-68
24103 Kiel

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag8 bis 16 Uhr
Mittwoch, Freitag8 bis 13 Uhr
Donnerstag8 bis 18 Uhr

 

Energiezentrum Preetz
Lange Brückstraße 16
24211 Preetz

Öffnungszeiten

Dienstag8 bis 13 Uhr
14 bis 16 Uhr
Mittwoch, Freitag8 bis 13 Uhr

 

Terminvergabe