Stadtwerke Kiel AG
Kieler Fernwärme

Komfortabel und klimaschonend.

Neue Preisvereinbarung ab 1. Januar 2019


Mit dem 1. Januar 2019 wird für Kunden innerhalb des Verbundnetzes mit Verträgen nach dem Fernwärmepreissystem 2014 eine neue Preisvereinbarung wirksam. Hier erfahren Sie die Hintergründe.


Im Jahr 2019 stellen die Stadtwerke Kiel den Betrieb des kohlebetriebenen Gemeinschaftskraftwerkes Kiel (GKK) auf dem Ostufer ein. Die Fernwärmeversorgung wird dann überwiegend durch gasbetriebene Erzeugungsanlagen sichergestellt. Mit Inbetriebnahme des Küstenkraftwerks K.I.E.L. wird die CO2-Bilanz aller fernwärmeversorgten Objekte um rund 50 % verbessert. So leisten wir einen wesentlichen Beitrag zum »Masterplan 100 % Klimaschutz« der Landeshauptstadt Kiel.

Die für eine Preisanpassung relevanten Faktoren sind an die sich ändernde Erzeugungsstruktur anzupassen. Durch Öffentliche Bekanntgabe in den Kieler Nachrichten vom 22.12.2018 wird zum 01.01.2019 eine angepasste Preisvereinbarung für die Wärmelieferverträge des Fernwärmepreissystems 2014 wirksam.

Hierzu das Wichtigste im Überblick:

  • Erdgas statt Kohle: Das Kostenelement der Preisanpassungsklausel für den Arbeitspreis des Leistungspreissystems (Fernwärmepreissystem 2014) wird auf die nun eingesetzte Primärenergie angepasst. Die Erzeugung der Wärme im Küstenkraftwerk K.I.E.L. und den weiteren Heiz(kraft-)werken erfolgt durch Erdgas, abgebildet über den Gaspreis der Energiebörse.
  • Die bisherige Struktur des Preissystems bleibt bestehen und setzt sich weiterhin aus einem Leistungs- und einem Arbeitspreis zusammen.
  • Durch Reduzierung auf zwei Formelkomponenten im Arbeitspreis wird eine höhere Transparenz der Preisanpassungsklauseln erreicht.
  • Die Anpassung der Preise erfolgt künftig nur noch einmal im Jahr – jeweils zum 1. Januar. Die ab dem 1. Januar 2019 geltenden Preise bleiben bis zum 31. Dezember 2019 unverändert.

Preisvereinbarung und Preisanpassungsklauseln

Wie lautet die ab dem 1. Januar 2019 gültige Preisvereinbarung (158,46kB) für Kunden des Verbundnetzes mit Verträgen nach dem Fernwärmepreissystem 2014? Was ändert sich damit an den Preisanpassungsklauseln im Detail? Hier erklären wir die einzelnen Faktoren und die Rechenwege zu Ihrem Fernwärmepreis.

Häufige Fragen

zur Einführung neuer Preisanpassungsklauseln für das Fernwärmepreissystem 2014 im Zusammenspiel mit der Inbetriebnahme des Küstenkraftwerks K.I.E.L.


Die AVBFernwärmeV spricht von Preisänderungsklauseln. Diese werden auch Preisanpassungsklauseln oder Preisgleitklauseln genannt.