Stadtwerke Kiel AG
Aktionstag »Zero Emissions«

am 26. Mai im Camp 24/7

Wassersportler mit einer Mission

Um noch mehr Aufmerksamkeit auf das Thema Umweltverschmutzung und emissionsfreie Fortbewegung zu lenken, schließen sich Michael Walther und Mario Rodwald für ein gemeinsames Projekt zusammen: eine emissionsfreie Tour rund um Schleswig-Holstein.

stadtwerke-kiel-logo-emissionsfrei

Weil nachhaltige Mobilität machbar ist

Walther weiß noch genau, wie diese Idee zustande kam. „Wir haben gemeinsam mit den Stadtwerken überlegt, was wir machen können, um emissionsfreie Fortbewegung positiv besetzt zu verkaufen.“ Wir nehmen unsere ökologische Verantwortung sehr ernst und setzen in unserem Handeln immer mehr auf Nachhaltigkeit. Und tragen so engagiert unseren Teil dazu bei, den Klima- und Umweltschutz zu fördern und endliche Ressourcen zu schonen. Für uns sind die beiden mit ihrem genialen Projekt zu Botschaftern der E-Mobilität geworden.

Die Tour

Die 700 Kilometer sollen mit Stand-up-Paddleboard, Kiteboard und einem E-Auto bewältigt werden. Die Absicherung auf dem Wasser übernimmt ein Boot mit elektrischem Torqeedo Antrieb. Die Tour startet am 18. Mai in Kiel. Von hier aus geht es entlang der Ostseeküste nach Flensburg. Die Strecke entlang der deutsch-dänischen Grenze wird mit dem Elektroauto zurückgelegt. An der Nordsee angelangt, steigt Michael wieder auf sein Board, um nach St. Peter-Ording zu paddeln. Währenddessen legt Mario die Strecke mit ein paar engagierten Umweltschützern zu Fuß zurück und sammelt

karte-tour

dabei angeschwemmten Plastikmüll. Generell versuchen die beiden Sportler so viel Müll wie möglich auf ihrer Tour einzusammeln.

Wer möchte, kann die beiden Sportler unter www.emissionsfrei.sh per Livetracker verfolgen. Am 18. Mai fällt der Startschuss.

Michael Walther

Michael Walther (37) ist auf Norderney aufgewachsen und verbindet seit 10 Jahren SUP- und Katamaransport mit Umweltschutz.

Im Mai 2018 reiste Michael für eine ähnliche Aktion nach Grönland und paddelte an der grönländischen Küste entlang, um sich selbst ein Bild zu machen: „Ich wollte mir einen eigenen Eindruck verschaffen, wie sich der Klimawandel dort oben bemerkbar macht. Er ist tatsächlich sehr sichtbar.“ Wenn der Extremsportler nicht gerade im kalten Norden unterwegs ist,

stadtwerke-kiel-aktionstag-michael-walther-300x300

engagiert er sich mit seiner 2008 gegründeten Initiative „Zero Emissions“ dafür, die Menschen mit spektakulären Wassersportaktionen für verschiedene Umweltthemen zu begeistern.

Mario Rodwald

Mario Rodwald (27) ist gebürtiger Rendsburger und einer der erfolgreichsten Kitesurfer Deutschlands. Außerdem produziert er Kiteboards – natürlich emissionsneutral.

Auf ähnlichem Weg versucht auch Mario Rodwald auf das Thema Umweltverschmutzung aufmerksam zu machen. „Ich war immer viel auf Wettkämpfen unterwegs, in verschiedenen Ecken der Welt. Besonders in Asien werden wir Wassersportler ganz direkt mit dem Thema

stadtwerke-kiel-aktionstag-mario-rodwald-300x300

Plastikmüll konfrontiert. Dort mussten wir beispielsweise auch ab und zu mal den Wettkampf abbrechen, weil so viel Plastikmüll im Wasser schwamm. Auch beim Surfen in Bali hat man in jeder dritten Welle so viel Plastik, dass man sogar hängen bleibt.“ Die Recherchen für seine Dokumentation „Plastik in jeder Welle“ brachten ihn zu seiner Geschäftsidee: Mit KOLD shapes fertigt er klimaneutrale Boards in Europa.

Tom Körber

Tom Körber begleitet die Wassersportler bei ihrer emissionslosen Tour um Schleswig-Holstein. Der freie Journalist und Fotograf hält die Erlebnisse und Herausforderungen der beiden fest. Generell besitzt Tom Körber viel Erfahrung beim Fotografieren im Bereich Wassersport.

tom-koerber-300x300

Rückkehr der Wassersportler am 26. Mai

Am 26. Mai beenden Mario Rodwald und Michael Walther ihre emissionsfreie Tour um Schleswig-Holstein am Camp 24/7. Begrüßen Sie die beiden und erleben Sie mit der ganzen Familie einen spannenden Aktionstag rund um die Themen Wassersport, E-Mobilität und Nachhaltigkeit.


Mehr erfahren.